Schwacke Liste kostenlose Alternative bei der DAT

Viele Endverbraucher, die ihr eigenes Fahrzeug auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen oder sich einen Gebrauchtwagen anschaffen möchten, greifen im Vorfeld auf die so genannte Schwackeliste zurück, mit deren Hilfe der tatsächlichen Wert des entsprechenden Fahrzeugs ermittelt werden kann. Hierbei werden unterschiedliche Kriterien, wie das Alter des Autos, dessen Sonderausstattung und auch der Kilometerstand mit einbezogen. Leider ist die Nutzung der Schwackeliste kostenpflichtig, jedoch findet sich auch eine kostenlose Alternative für die Wertermittlung des eigenen Autos.

Grundsätzlich sollte jeder Fahrzeuginhaber vor dem Verkauf seines eigenen Gebrauchtwagens dessen momentaner Händlerwert ermitteln. Derselbe Umstand bezieht sich selbstverständlich auch auf den Kauf eines bestimmten Gebrauchtwagens. In beiden Fällen bieten sich dem Endverbraucher verschiedene regionale Prüfstellen an, wodurch jedoch bereits im Vorfeld des Verkaufs oder Kaufs eines Gebrauchtwagens erhebliche Kosten entstehen können.

Daher greifen viele Fahrzeugbesitzer und potenzielle Fahrzeugkäufer mittlerweile auf die Schwacke Liste zurück. Für die Nutzung der Schwackeliste wird leider derzeit eine Gebühr in einer Höhe von 7,90 € erhoben, wobei sich dieser Betrag auf eine einmalige Abfrage bezieht. Sollen mithilfe der Schwackeliste beispielsweise zehn Fahrzeuge miteinander verglichen werden, so entstehen sehr schnell Kosten in der Höhe von ca. 80 €. Ein Endverbraucher, der sich vor dem Verkauf oder Kauf eines Autos ein kostenloses Bild über dessen derzeitigen Händlerwert machen möchte, kann hierfür jedoch auch auf einen Service zurückgreifen, bei dessen Nutzung keine Kosten entstehen.

Kostenlose Alternative zur Schwacke Liste

Die kostenlose Alternative zur Schwacke Liste der Deutsche Automobil Treuhand GmbH findet sich unter der URL www.dat.de und bietet ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit, den tatsächlichen, momentanen Wert eines Fahrzeugs zu ermitteln. Dazu muss der Besucher der Seite natürlich die Fahrzeugart, den Hersteller des Autos und das jeweilige Modell in den entsprechenden Feldern der Suchmaske dieser Seite auswählen. Des Weiteren findet sich auch ein spezielles Feld, in dem der Fahrzeugbesitzer den Untertyp des Autos auswählen kann.

Im weiteren Verlauf der Wertermittlung müssen selbstverständlich noch das Baujahr des Fahrzeugs, dessen Erstzulassung sowie der momentane Kilometerstand in die hierfür vorgesehenen Eingabefelder eingetragen werden. Nachdem der Fahrzeugbesitzer alle diese Details zu dem Auto ausgewählt und eingetragen hat, kann er sich den tatsächlichen, momentane Händlerwert des Fahrzeugs mit einem Klick auf den in der Suchmaske befindlichen Link „Anzeigen“ kostenlos ausgeben lassen. So exakt wie die Schwacke Liste PKW ist diese kostenlose Auskunft wohl nicht, aber sie kann durchaus zur Orientierung beitragen. Wenn es um ein Fahrzeug geht, dass absehbar mehrere tausend Euro wert ist, sollte man die Nutzung der Schwackeliste nicht scheuen und die Gebühr von 7,90 Euro für eine professionelle Fahrzeugbewertung in Kauf nehmen.