Zoll Auktion – Gepfändete und beschlagnahmte Gegenstände ersteigern

Die Zoll Auktion ist, wie es der Name schon erahnen lässt, eine öffentliche Versteigerung der Bundeszollverwaltung. Bei der Zollauktion finden sich unter anderem Waren, die durch die Zoll- oder Justizbehörden gepfändet, sichergestellt oder beschlagnahmt wurden. Ausserdem kann man bei der Zollauktion Fundsachen und ausgesonderte Gegenstände aus dem Verwaltungsgebrauch der Behörden von Bund, Ländern und Gemeinden sowie anderen öffentlich-rechtlichen Institutionen entdecken.

Zoll Auktion – Auktionen der Bundeszollverwaltung

Zoll Auktion - Versteigerung der Bundeszollverwaltung

Zoll Auktion – Versteigerung der Bundeszollverwaltung

Im Vergleich zum Onlinemarktplatz eBay ist die Zollauktion immer noch eine Art Geheimtipp, obwohl in den Medien schon häufig darüber berichtet wurde. Bekannt wurde die Zoll Auktion in erster Linie durch das große Angebot an beschlagnahmten Gebrauchtfahrzeugen und ausgedienten Behördenfahrzeugen aller Art, die natürlich zahlreiche Schnäppchenjäger aus der Gebrauchtwagen-Branche anziehen.

Bis heute ist die Kategorie Fahrzeuge auch der am stärksten befüllte Posten bei der Zoll Auktion. Gebrauchtfahrzeuge, Nutzfahrzeuge, Jahreswagen, Anhänger und Autoteile sind in großer Zahl zu finden. Aber auf der Auktions-Webseite der Bundeszollverwaltung findet man auch noch viele andere Dinge.

Schnäppchen bei der Zollauktion

Neben Auktionen aus dem Bereich Computer, Elektronik und Mobilfunk finden sich auch Antiquitäten, Schmuck & Uhren, Werkzeuge und Maschinen, Kleidung, Alkoholika und viele andere Kategorien die man bereits von eBay kennt.  Natürlich lässt sich das Angebot nicht direkt vergleichen, aber man findet definitiv genug Auktionen um eine Weile in den Angeboten zu stöbern. Interessant werden die Zoll Auktionen unter anderem deshalb, weil alle Waren und Angebote sozusagen „staatlich geprüft“ sind und neben einer detaillierten Beschreibung auch immer mindestens ein Foto enthalten. Bei den meisten Zoll Auktionen hat wohl ein Gutachter den Wert der Ware ermittelt, so dass die Startpreise nicht selten 50% unterhalb dieses Wertes beginnen. Schnäppchen sind bei der staatlichen eBay Alternative also auf jeden Fall möglich.

Zoll Auktionen ähnlich wie eBay

Wer an der Zoll Auktion teilnehmen möchte, muss sich auf deren Auktionsseite mit seinen persönlichen Daten registrieren. Im Anschluss daran kann man für den Artikel Begierde sein Maximalgebot abgeben. Ein elektronischer Bietagent bietet dann entsprechend der vorgegebenen Mindeststeigerungsschritte so lange automatisch für einen mit, bis die Auktion das persönliche Höchstgebot erreicht hat. Wenn man nach Ablauf der Versteigerungsfrist den Zuschlag erhalten hat, wird man per E-Mail darüber informiert. Kein großer Unterschied zu eBay bis hierher.

Allerdings muss man bei der Zollauktion in der Regel den ersteigerten Artikel innerhalb von 10 Tagen an dem in der Auktion angegebenen Abhol-/Lagerort abholen. Bei kleineren Artikeln ist aber auch oft der Versand per Post möglich, die Kosten dafür trägt allerdings immer der Käufer. Auf diesen Punkt , der sich in der Artikelbeschreibung findet, sollte auf jeden Fall vor Abgabe eines Gebotes bei der Zoll Auktion geachtet werden.

Weitere Infos rund um die Zollauktion sowie das aktuelle Angebot an gepfändeten, beschlagnahmten und ausrangierten Waren findet man auf der Seite Zoll-Auktion.de